Samstag, 18. April 2015

Post von L'Oréal - Maybelline All Access NY LE

Hallo ihr Lieben!

Am Mittwoch holte ich mit freudiger Erwartung ein Testpaket von der Post ab, Uni und UPS Überraschungsbesuche passen einfach nicht zusammen :D. In dem weißen Paket und der schönen Colorshow Box versteckten sich zwei Glitter Top Coats aus der "All Access NY" Kollektion von Maybelline und zwei weitere Nagellacke. Die LE besteht aus insgesamt vier Überlacken - einem grünen, schwarz/weißen, schwarz/bunten und rot/weißen - mit ihnen holt Maybelline die Effekt-Trends aus New York vom Laufsteg in die Drogerie. Die Bilder entstanden alle bei Tageslicht.
Die Colorshow Box beinhaltet einen Pappaufsteller mit kleiner Nail Art Idee (diesen stelle ich ganz am Ende vor) und vier Nagellacke, zwei creme Finish Nagellacke aus dem Standardsortiment - vermute ich mal und zwei Top Coats aus der NY Kollektion. Ich erhielt die zwei Topper "NY Lover" und "Broadway Lights". Die anderen zwei Lacke habe ich jeweils als Base verwendet.
Die vier Lacke (von links nach rechts): "Nebline" Nr. 77, "NY Lover" Nr. 424, "Broadway Lights" Nr. 423, "Blackout" Nr. 677. Die Flakons fassen je 7ml. Die beiden Cremelacke ließen sich mit dem Flachpinsel problemlos lackieren und trockneten gut an. Ob der schwarze Lack nur 60 Sekunden zum Trocknen braucht - so wie es die Aufschrift verspricht - weiß ich nicht, da habe ich beim Swatchen nicht drauf geachtet. Blackout deckt sehr gut mit nur einer Schicht, während ich wie gewohnt von Nebline zwei Schichten lackiert habe.
Der rote Topper lässt sich auch ganz leicht auftragen, es bleiben genug Partikel am Pinsel kleben und gelangen mit nur einer Schicht auf den Nagel, natürlich kann der Lack aber auch geschichtet werden. Mit Broadway Lights lief es nicht so gut, die Partikel wollten einfach nicht so wie ich, ich musste sie teilweise einzeln aus dem Flakon fischen und aufsetzen. Darum dauerte es eine Weile, bis die transparenten Schichten vom Glitterlack trocken waren.
Nebline ist ein blasses Rosa und Blackout ein klassisches Schwarz mit Creme Finish. NY Lover ist ein Topper mit klarer Base und roten, kleinen weißen Sechsecken und weißen Herzen. Broadway Lights ein Topper mit klarer Base und metallisch pinken, blauen, silbernen, grünen, orangenen, goldenen Sechsecke und weißen, sowie schwarzen Quadraten.
NY Lover gefällt mir sehr gut und erinnert mich an den Anny Valentinstag Überlack. Bei ihm muss ich außerdem an die "I ♥︎ NY" Artikel denken. Broadway Lights gefällt mir dagegen gar nicht. Mich stören die Quadrate, vor allem die weißen, die bunten Sechsecke alleine wären ja noch ok. Geswatcht habe ich die Lacke wie auf dem Pappaufsteller, Broadway Lights über Nebline (links) und NY Lover über Blackout (rechts), in der Mitte habe ich beide solo aufgetragen.
Dem Lackiert-Tipp bin ich gefolgt, der kleinen Nail Art Idee aber nicht. Mal sehen was mir einfällt, auf jeden Fall werdet Ihr von mir auch noch etwas anderes zu sehen bekommen. Die Kombi mit dem rosanen Baselack und bunten Glitzerpartikeln gefällt mir sehr, wieso lässt er sich nur so schwer auftragen...
Mein Fazit: Von insgesamt vier Top Coats, konnte ich zwei testen und Euch zum Schluss nur einen empfehlen, aber vielleicht ist ja Broadway Lights was für Euch. Auch die zwei Nagellacke aus dem Standardsortiment(?) sind sehr schön, beide decken gut und trocknen schnell an. Hier bin ich von den Maybelline Colorshow Lacken nichts anderes gewohnt.
Gegen die Be Brilliant LE, kommt diese reine Top Coat Kollektion für mich aber nicht an.

Wie gefällt Euch die All Access NY Kollektion, sowie die Farblacke? Tragt Ihr gerne Effekt Überlacke und wenn ja, welche?
PR-Sample

Kommentare:

  1. Die Lacke habe ich auch bekommen. Ich würde den zickigen Topcoat mit einem Schwämmchen auftragen. Ganz kurios, aber da bleiben nachher wirklich nur die Partikel auf den Nägeln ohne die vielen klaren Lackschichten ;) Ich habs bei einem Glitter Gradient gemerkt, wie krass gut das geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, muss ich unbedingt mal ausprobieren, hatte schonmal davon gelesen, nur es dann total vergessen :D. Mal sehen wie gut er sich dann auftragen lässt!

      Löschen
  2. Die Nagellacke sind unkompliziert und das mag ich :) mit Glitter arbeite ich zu selten, finde aber den rosanen am schönsten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der rosane Lack sieht wirklich sehr schön aus, Nebline ist empfehlenswert ;). Bis jetzt konnten mich die Maybelline Lacke auch immer wieder in ihrer Haltbarkeit und Qualität überzeugen, mal sehen wie diese sind...

      Löschen
  3. Die Topper finde ich hier super schön. Die lassen sich bestimmt leicht kombinieren :)

    AntwortenLöschen