Sonntag, 5. April 2015

[Rezept] Hefe-Häschen for Easter

Hallo ihr Lieben!

Frohe Ostern <3. Ich hoffe ihr habt zwei schöne Feiertage. Für die Ostertage habe ich noch zwei passende Posts für Euch, zum einen folgt mein zweites Oster-Rezept - meine Hefe-Häschen! Zwei der süßen Hasen haben wir heute morgen auch schon verputzt, gestern wurde gebacken, die anderen sechs verschenke ich. Mit Hefe habe ich heute zum ersten mal alleine gebacken und wollte keinen Zopf oder ein Osternest, sondern etwas, was mich an meine Kindheit erinnert.

Rezept
Zeit: ca. eineinhalb Stunden    Schwierigkeit: mittel    Anzahl: acht Hasen

Zutaten: 1 Würfel Hefe (42g), 200ml Milch, 500g Mehl, 75g Butter, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Salz, 3 Eier, Rosinen, Hagelzucker.

Schritt 1.
200ml Milch erwärmen/ bei höchster Stufe aufkochen, vom Herd nehmen und die Butter in der heißen Milch schmelzen lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Den Hefewürfel mit einem Esslöffel Zucker und 100ml der Milch-Butter-Mischung verrühren, solange bis sich der Hefewürfel komplett aufgelöst hat.

Schritt 2.
Mehl, eine Prise Salz und 75g Zucker vermengen und mit der Hand oder einem Löffel, eine Mulde in der Mitte formen. Die Hefe-Milch-Mischung in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Die Hefe mit etwas Mehl bedecken und zugedeckt, zum Beispiel mit einem Küchenhandtuch, 15 Minuten ruhen lassen.

Schritt 3.
Die übrige Milch-Butter-Mischung mit zwei Eiern zum Teig hinzugeben und mit den Knethaken des Handmixer zu einem glatten Teig verkneten. Da spart man sich gleich das Fitnessstudio, gutes Training für die Oberarme... Den Teig wieder zugedeckt, 30 Minuten lang, ruhen lassen.

Schritt 4.
Nach den 30 Minuten könnte der Teig so aussehen, er sollte aufgehen.
Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig zu einer Rolle formen. Acht gleichgroße Stücke abschneiden, ich habe dazu ein Messer verwendet. Von jedem Stück jeweils zweidrittel abschneiden, das eine wird später der Körper und das andere der Kopf.
Die Teigstücke in der Hand rollen und jeweils ein "Herz" für den Körper und den Kopf formen, dazu einfach eine Seite einschneiden und auseinanderziehen, vom Körper ein kleines Stück für den Schwanz abschneiden.

Schritt 5.
Den Backofen bei 175° Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Körper der Hasen auf die Backbleche legen und Kopf und Schwanz mit einer Ei-Milch-Mischung ankleben. Einfach ein Eigelb und zwei Esslöffel Milch vermischen. Die Hasen damit komplett bestreichen, so werden sie schön braun beim Backen und glänzen leicht danach! Den Schwanz noch mit Hagelzucker bestreuen und jeweils zwei Rosinen als Augen in den Kopf drücken. Für 15 Minuten wandern die Häschen nun in den Ofen.
Die beiden Bleche mit den Häschen sind zwei verschiedene. Meine "Alien"-Hasen gewinnen vielleicht nicht den Schönheitspreis bei der Form, glänzen aber sehr schön, sind braun geworden und schmecken auch super! Außerdem finde ich sie trotzdem sehr süß ;D.

Habt Ihr schonmal mit Hefe gebacken, wie lief es bei Euch? Was gibt es bei Euch zu Ostern an Rezepten?

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine total süße Idee, das sehe ich heute zum ersten Mal, ist aber mehr als perfekt für Ostern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wirklich? Hefe-Hasen gehören für mich mit zum Osterfest, ist fast schon eine Tradition :D. Dankeschön!

      Löschen
  2. Ohh Hefe Hasen haben wir auch gebacken und die waren mega lecker :)
    Grüße
    Annie von
    todayis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie schmecken zwar ganz normal nach Hefe, sehen aber total süß aus und ist im Vergleich zum Zopf auch mal was anderes im Osternest.

      Löschen