Montag, 27. Juli 2015

[Rezept] Philadelphia Beerenzauber

Hallo ihr Lieben!

Opulent kommt sie daher, sie braucht ihren großen Auftritt... Klotzen statt kleckern! Heute bleibt der Ofen mal wieder aus, dafür wird aber der Kühlschrank beansprucht. Philadelphia schmeckt nicht nur lecker, mit ihr lassen sich auch tolle Rezepte verwirklichen, sowie mein Beerenzauber mit frischen Erdbeeren und Himbeersoße <3. Auf philadelphia.de findet Ihr weitere leckere Rezepte um euch inspirieren zu lassen, dieses bleibt bestimmt nicht mein Letztes!

Rezept
Zeit: 30min + 3 Stunden(Kühlung)    Schwierigkeit: sehr einfach    Springform ∅26

Zutaten: Löffelbiskuits 150g, 100g Butter, 300g Joghurt, 3 Packungen Philadelphia Doppelrahmstufe 175g, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3EL Zitronensaft, 1EL Speisestärke, 1 Päckchen Gelatinepulver, 200g Erdbeeren, 75ml Himbeersoße.

Schritt 1.
Löffelbiskuit zerkleinern, entweder Ihr verwendet einen Mixer oder macht es so wie ich. Die Kekse in einen Frischhaltebeutel geben und mit ganzem Körpereinsatz oder einem Nudelholz zerkleinern. Danach fühlt man sich gleich viel besser ;).
In einem Topf oder einer Pfanne (Topf ist vielleicht praktischer) die Butter auf mittlerer Stufe schmelzen. Vom Herd nehmen und die Keksbrösel damit verrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Butter-Keks-Mischung auf dem Boden gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel fest andrücken. Der Boden ist fertig und wird erstmal zur Seite gestellt!

Schritt 2.
Drei Packungen Philadelphia, Joghurt und 3 Esslöffel Zitronensaft mit dem Handmixer verrühren. Ein Päckchen Gelatinepulver für 10 Minuten in kaltem Wasser (nach Beschreibung 4-6EL, besser sind aber 50ml) einweichen lassen. Den Zucker dazugeben und verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Die Mischung zur Creme geben und zügig unterrühren, genauso wie einen Esslöffel Speisestärke.

Schritt 3.
Mit einem Teigschaber die Creme auf den Keksboden geben und gleichmäßig verteilen. Nun darf der fast fertige Kuchen etwas frieren, denn er wandert für 3 Stunden in den Kühlschrank, um fest zu werden! Natürlich kann er auch länger im Kühlschrank stehen. Vor dem Servieren mit einem Messer den Rand von der Springform lösen und dekorieren. Ich habe eine Himbeersoße und Erdbeeren dazu verwendet (siehe oben).
Bei dieser Torte ist alles möglich, Philadelphia ist vielseitig! Lasst eurer Fantasie freien Lauf und kreiert eure eigene Geschmacksrichtung. Natürlich könnt Ihr auch Aromen in den Teig geben und diesen einfärben! Und es müssen auch keine Löffelbiskuit sein, nehmt was euch am besten schmeckt.

Habt Ihr schonmal mit Philadelphia gearbeitet, welche Torte wurde bei Euch serviert?

Kommentare:

  1. Uiii was für eine leckere Torte. Die sieht wirklich lecker aus und die Fotos sprechen für sich.

    Ich würde mich über neue Blogbesuche und neue Leser sehr freuen.
    Hier geht es zu meinem Blog

    Caro von Caros Schminkeckchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Caro, das freut mich sehr und herzlich willkommen :3. Ich schaue gerne morgen auf deinem Blog vorbei, danke für den Link!
      Liebe Grüße

      Löschen