Sonntag, 27. September 2015

[OOTD] London at Night

Hallo ihr Lieben!

Passend zur späten Stunde, gibt es aus dem Urlaub ein Nachtshooting vor der Tower Bridge und City of London. London bei Nacht ist traumhaft schön und irgendwie auch so ruhig, trotz der Sirenen welche mich stark an New York erinnern. Wir genossen den Ausblick über die Stadt und die Themse... Hingucker war aber definitiv die in blau angeleuchtete Brücke.
Dabei durfte dann auch ein Outfit abgelichtet werden. Die Lederjacke war meine einzige Jacke, zur Abwechslung gab es noch zwei Cardigans mit. Auch hatte ich nur zwei Taschen dabei, eine große (damit ich nicht unbedingt die Kameratasche brauchte) und eine kleine. Die Boots gab es für kurze Wege, da wir über den Tag aber längere Strecken zu Fuß gelaufen sind, hatte ich noch zwei Paar Chucks dabei, Laufschuhe wären wahrscheinlich noch einen Ticken besser gewesen!
Jacket, Jeans H&M     Pullover Pieces     Boots One of a Kind     Bag George, Gina & Lucy

Bequeme Schuhe kann ich wirklich nur empfehlen, da sich eine Sightseen Tour zu Fuß lohnt. Auch sollte mindestens ein Paar wasserfest sein, typisch London, kann es immer regnen egal wie sonnig es zuvor war!
Die Tower Bridge und Southwalk liegen 10-15 Minuten vom "Hotel" entfernt, perfekt für diese Boots. Auch schnell mal einkaufen war mit meinen Lieblingen kein Problem. Da sie aber nicht wasserfest sind und ausgelatscht :D waren sie keine Option für den Tag und lange Strecken.
Von dieser Seite schaut man über die Themse auf die City of London. Ganz rechts auf dem Bild ist unter anderem ein Stück des Towers zu sehen, sowie The Gherkin - auch lieblich die Essiggurke genannt.
Obwohl wir Mitten in London sind, kann man hier sehr gut entspannen und abschalten, auch am Tag - na ja, so lange keine Ferien sind und große Menschenmassen ausbleiben.
Es war frisch, aber noch nicht kalt. Zwei Tücher und eine dünne Mütze, durften neben Regenschirm und Sonnenbrille mit und schützten vor Wind und Nieselregen. Die ersten zwei Tage waren wir kaum ohne Regenschirm unterwegs, an Tag 1 könnt Ihr mich auch gleich mit Mütze und dem anderen Tuch sehen. Ich trage gerne Tücher und Schals von Codello, dieses ist ein eher dünnes Tuch aus empfindlichem Stoff. Aber Farbe und Muster lassen sich zu fast allem kombinieren.
Scarf Codello     Rings SIX, Pilgrim, Pandora

Neben den süßen Katzen und Hasen, ziert der Text "save the planet" in pink das rechteckige Tuch. Zum Katzen Print durfte auch der Katzenohrenring von SIX an die Finger, genauso wie weitere Ringe in silber und schwarz. Nagellack gab es nicht auf die Fingernägel, das Londoner Wasser bekam ihnen nicht gut und sie brachen teilweise ab... Eine Nagelfeile darf ja aber im Koffer mitreisen und abends wurden sie dann brav eingecremt.
Um kurz vor Mitternacht waren wir auf dem Rückweg: "Bis zum nächsten Mal Southwark und bye bye Farbenspiel und Spiegelungen."
Den Ausblick von der Tower Bridge über die Themse und nach Southwark, sowie den Blick von hier zur City of London könnt Ihr an Tag 1 und 5 bei Tageslicht und Regen betrachten. Der Ausflug am Abend hat sich wirklich gelohnt, generell ist London bei Nacht einen Blick wert. Entweder läuft man Strecken vom Tag nochmal ab, oder entdeckt neue Ecken von London, erkundet vielleicht auch nur die Gegend um die Unterkunft. Die fünf Tage Urlaub waren klasse, dabei genossen wir dreimal die Stadt bei Nacht.

Kommentare:

  1. Wunderbare Bilder!
    Ich kann übrigens am besten in Chucks laufen, den ganzen Tag. Sind meine ultimativen Reiseschuhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chucks hatte ich ja wie gesagt zwei Paar mit, auch in dem neueren Paar ließ sich London sehr gut erkunden, es gab keine Blasen oder ähnliches :).

      Löschen