Donnerstag, 30. Juli 2015

[Rezept] Zimtschnecken

Hallo ihr Lieben!

Hefe und ich, wir verstehen uns seit dem ersten Mal Backen eigentlich ganz gut, keine Ahnung warum es bei meinen ersten Zimtschnecken dann auf einmal nicht mehr geklappt hat... oder halt doch, ich habe auf das Rezept vertraut! Dieses Mal machte ich es auf meine Art und vertraute auf die Erfahrung, welche ich zuvor schon gesammelt hatte. Und siehe da, es geht doch.

Zum zweiten Mal servierte ich, neben der Philadelphiatorte, meine Zimtschnecken zum Grillen. Da diese beim ersten Mal trotz des eher missglückten Versuchs sehr gut ankamen. Zählt halt nicht immer nur das Aussehen. Das nächste Mal probiere ich die dänische Variante in der Springform...

Rezept
Für ca. 30 Zimtschnecken und mehr, braucht Ihr eineinhalb Stunden Zeit.

Zutaten (Teig): 100g Butter, 200ml Milch, 500g Mehl, 1 Hefe-Würfel (42g), 1 Päckchen Vanillezucker, 2-3 EL Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier.
Zutaten (Füllung): 200g Butter, 125g Zucker, 2 EL Zimt.

Schritt 1.
200ml Milch erwärmen/bei höchster Stufe aufkochen (bei mir ist das Stufe 9) und die Butter darin schmelzen lassen, dabei immer mal wieder umrühren und auf eine mittlere Stufe stellen.
Die Buttermilch vom Herd nehmen und 100ml abfüllen. Den Hefewürfel mit einem Esslöffel Zucker und darin verrühren, solange bis sich der Hefewürfel komplett aufgelöst hat.

Schritt 2.
Mehl, eine Prise Salz und 1 EL Zucker vermengen und mit der Hand eine Mulde in der Mitte formen. Eine Prise Zucker in die Mitte streuen und die 100ml Hefe-Milch-Mischung in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren und mit zusätzlichem Mehl etwas bedecken. Zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
Zwei Eier und den Rest der Buttermilch zum Teig dazugeben. Mit dem Handmixer und den Knethaken, die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten mit einem Handtuch bedeckt, an einem warmen Ort, stehen lassen.

Schritt 3.
Füllung: Während der Teig ruht, die Füllung zubereiten. Butter, 2 Esslöffel Zimt und Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Einen Handmixer würde ich Euch nicht empfehlen, ohne Flüssigkeit klebt die Butter nur fest. Mit einem Löffel alles zu einer Creme verrühren, kann etwas dauern ;)...

Schritt 4.
Der Teig sollte in den 30 Minuten aufgegangen sein.
Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig mit einem Nudelholz rechtseckig ca. 1cm dick ausrollen. Die Creme mit einem Teigschaber auftragen und den Teig aufrollen. Den Backofen bei 175° Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Schritt 5.
Von der Rolle 2cm dicke Stücke abschneiden und auf die Backbleche verteilen, dabei die Stücke etwas in Form drücken. Ein Eigelb und zwei Esslöffel Milch verrühren und die fast fertigen Schnecken damit bestreichen, so bekommen sie eine schöne Farbe beim Backen.
Die zwei Backbleche wandern für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen, bis die Schnecken schön goldbraun geworden sind, dabei gehen diese noch weiter auf (sie wachsen). Die Schnecken vom Blech nehmen und abkühlen lassen.
Ich bin richtig stolz auf meine klein/großen Schnecken, so konnten sie sich sehenlassen. Bin überrascht wie groß sie beim Backen noch geworden sind. Der Duft von Hefe und Zimt bringt mich sofort ins schwärmen... Von außen waren sie knusprig und von innen schön fluffig und schmeckten lecker nach Zimt. Da wurde öfters mal eine vernascht... Yummy!

Fakten über Hefe: Ihr braucht Mehl mit Gluten, einen Eiweißstoff, weil die Hefepilze Glukose essen, um sich zu vermehren. Bei 32 Grad arbeiten die Pilze am besten, so geht der Teig am problemlos auf. Auch Zucker hilft den Pilzen bei der Produktion von Sauerstoff.

Montag, 27. Juli 2015

[Rezept] Philadelphia Beerenzauber

Hallo ihr Lieben!

Opulent kommt sie daher, sie braucht ihren großen Auftritt... Klotzen statt kleckern! Heute bleibt der Ofen mal wieder aus, dafür wird aber der Kühlschrank beansprucht. Philadelphia schmeckt nicht nur lecker, mit ihr lassen sich auch tolle Rezepte verwirklichen, sowie mein Beerenzauber mit frischen Erdbeeren und Himbeersoße <3.

Rezept
28cm Springform, Zeit: Zubereitung 30 Minuten, Kühlung 3 Stunden.

Zutaten: Löffelbiskuits 150g, 100g Butter, 300g Joghurt, 3 Packungen Philadelphia Doppelrahmstufe 175g, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3EL Zitronensaft, 1EL Speisestärke, 1 Päckchen Gelatinepulver, 200g Erdbeeren, 75ml Himbeersoße.

Schritt 1.
Löffelbiskuit verkleinern, entweder Ihr verwendet einen Mixer oder macht es so wie ich. Die Kekse in einen Frischhaltebeutel geben und mit ganzem Körpereinsatz oder einem Nudelholz zerkleinern. Danach fühlt man sich gleich viel besser ;).
In einem Topf oder einer Pfanne (Topf ist vielleicht praktischer) die Butter auf mittlerer Stufe schmelzen. Vom Herd nehmen und die Keksbrösel damit verrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Butter-Keks-Mischung auf dem Boden gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel fest andrücken. Der Boden ist fertig und wird erstmal zur Seite gestellt!

Schritt 2.
Drei Packungen Philadelphia, Joghurt und 3 Esslöffel Zitronensaft mit dem Handmixer verrühren. Ein Päckchen Gelatinepulver für 10 Minuten in kaltem Wasser (nach Beschreibung 4-6EL, besser sind aber 50ml) einweichen lassen. Den Zucker dazugeben und verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Die Mischung zur Creme geben und zügig unterrühren, genauso wie einen Esslöffel Speisestärke.

Schritt 3.
Mit einem Teigschaber die Creme auf den Keksboden geben und gleichmäßig verteilen. Nun darf der fast fertige Kuchen etwas frieren, denn er wandert für 3 Stunden in den Kühlschrank, um fest zu werden! Natürlich kann er auch länger im Kühlschrank stehen. Vor dem Servieren mit einem Messer den Rand von der Springform lösen und dekorieren. Ich habe eine Himbeersoße und Erdbeeren dazu verwendet (siehe oben).
Bei dieser Torte ist alles möglich, Philadelphia ist vielseitig! Lasst eurer Fantasie freien Lauf und kreiert eure eigene Geschmacksrichtung. Natürlich könnt Ihr auch Aromen in den Teig geben und diesen einfärben! Und es müssen auch keine Löffelbiskuit sein, nehmt was euch am besten schmeckt.

Habt Ihr schonmal mit Philadelphia gearbeitet, welche Torte wurde bei Euch serviert?

Sonntag, 26. Juli 2015

[Preview] essence - Try it. Love it TE

Hallo ihr Lieben!

Bei Catrice steht diesen Monat der Sortimentswechsel an, bei essence der Herbst-Winter-Wechsel erst im nächsten. Während die Produkte ausgelistet werden, gibt es traditionelle die, nicht mehr unter dem Namen New in Town bekannte, limitierte "Try it. Love it." Kollektion. Ab August könnt Ihr vorab einige der neuen Produkte ergattern, sollten sie schon ausverkauft sein macht dies also nichts, denn kurze Zeit später ziehen sie frisch ins neue Standardsortiment ein! Die It-Farben des the gel nail polishes und weitere Highlight-Produkte sorgen für absolute Hingucker- Styles.

essence - All About... Eyeshadow
All about... NUDES, BRONZE, ROSES, GREYS und VINTAGE! Das sind die fünf neuen Lidschatten-Paletten mit Wow-Faktor von essence. Jede Palette bietet acht trendige, perfekt aufeinander abgestimmte Farben – von hellen Nuancen über mittlere bis hin zu dunklen Tönen. Die softe und langanhaltende Textur mit unterschiedlichen Effekten wie matt, schimmernd oder metallisch, ermöglicht vielseitige Looks. Softe Nuancen für den Tag und intensivere Farben für den Abend – hier findet jede Beauty die persönliche Lieblings-Palette. Erhältlich 01 bronze, 02 nudes, 03 roses, 04 greys und 05 vintage**. 3,99€*

essence - Multi-Action Mascara
Multifunktionaler Profi! Die neue Allrounder-Mascara von essence verleiht den Wimpern extra Volumen, sichtbare Verlängerung und super Separation. Das konisch geformte Elastomer-Bürstchen umhüllt jede einzelne Wimper für einen aufgefächerten Wimpern-Look und perfekte Definition. 2,49€*

essence - Pure NUDE Make-up
Natural Nude... Das neue Make-up überzeugt mit einer leichten Textur mit natürlichem Finish. Unerwünschte Hautunebenheiten werden zuverlässig kaschiert und die Haut dezent mattiert. Die flüssige Formulierung lässt sich wunderbar auf der Haut verblenden und schenkt ihr ein „no make-up“ feeling. Erhältlich in 10 pure beige, 20 pure sand und 30 pure honey. 3,79€*

essence - Matt Touch Blush
Coloured cheeks! Der neue matt touch blush mit weicher Puder-Textur kreiert ein mattes Finish auf den Wangen. Ein intensives Apricot und ein schönes, sattes Berry – abgestimmt auf wärmere und kühlere Hauttypen – verleihen dem Teint Frische und einen gesunden Look. Erhältlich in 10 peach me up! und 20 berry me up!. 2,49€*

essence - Sheer & Shine Lipstick
Der neue Lippen-Liebling! Die sehr softe Formulierung des neuen sheer & shine lipsticks fühlt sich angenehm leicht auf den Lippen an und schenkt ihnen schöne, dezente Farbe mit tollem Glanz. Mit dabei sind die Wanna-Have-Töne Nude, Braun und Pink. Die transluzente Kappe entspricht der Lippenstiftfarbe und macht den Griff zur Lieblings-Nuance noch leichter. Sheer, shine und so stylish. Erhältlich in 01 my first love, 12 candy love und 13 like a princess. 1,99€*

essence - Liquid Lipstick
2in1... Die innovative Formulierung des liquid lipsticks vereint das Beste zweier Lippen-Profis. Die Deckkraft eines Lippenstifts wird mit dem Glanz eines Lipglosses kombiniert. In trendy Nude und leuchtendem Pink ist der Stift ein echtes It-Piece. Auch das Packaging unterstreicht den Duo-Charakter: Die coole Lipgloss-Verpackung mit praktischem Applikator ähnelt optisch der Form einer Lippenstifts. Erhältlich in 03 almost real und 04 show off!. 2,49€*

essence - The Gel Nail Polish
Dream-Nails... gelingen mit den essence Nagellacken in neuen, trendigen Farben! Die spezielle Formulierung der the gel nail polishes schenkt den Nägeln ein langanhaltendes, hochglänzendes Gel-Finish. Die Nagellack- Range bietet intensive Farbe vereint mit perfekter Deckkraft in neuen Farben darunter mattes Apricot-Orange, Marsala und Anthrazit. Erhältlich in 47 va-va-voom, 48 my love diary, 52 amazed by you** und 53 rock my world. 1,59€*
Mein Fazit: Farblich passt alles gut zusammen, sehr schöne Nuancen für den Herbst, aber von den Produkte an sich spricht mich erstmal nichts an, trotzdem freue ich mich jedes Mal über den Sortimentswechsel, ist ein bisschen wie neue Geschenke auspacken :D...

*unverbindliche Preisempfehlung
**solange der Vorrat reicht
©Bild- und Textrechte cosnova

Freitag, 24. Juli 2015

[NOTD] Something golden Blue

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche wurde es kurze Zeit nochmal etwas stressig, aber endlich habe ich frei - Semesterferien! Das folgende Design wollte ich Euch eigentlich schon gestern zeigen, doch ich hatte meine Kommilitonen zweier Semester eingeladen und stand in der Küche. Dabei habe ich aber gleich zwei Rezepte abgelichtet :D, diese folgen voraussichtlich nächste Woche. Es wurde lecker gegrillt, ein toller Abend...

Das kleine Nail Art gehört zum Outfit Post vom Montag. Ich lackierte zum zweiten Mal "Something Blue" von Anny, ein tolles Hellblau, wenn auch die Konsistenz leider etwas dickflüssig ist und der Lack deshalb zügig aufgetragen werden sollte. Something Blue - wie kann es anders sein - stammt aus der "Just Married" LE... und zog ins Sortiment, Ihr könnt ihn also gerne nachkaufen! Kombiniert habe ich das blaue Stück mit etwas goldigem Glitzer. Die Idee kam mir spontan, eigentlich war etwas komplett anderes geplant, aber so gefiel mir das doch eher dezente Design sehr gut.
Something golden Blue (Schatten)
Der essence Pinsel ist klasse, bin überrascht wie gut es ging, da ich von Catrice einen mit einer dünnen Spitze besitze und es mit ihm überhaupt nicht klappt. Essence darf ruhig mehr solcher Pinsel ins Standardsortiment aufnehmen! Die Idee kam mir spontan, eigentlich war etwas komplett anderes geplant, aber so gefiel mir das doch eher dezente Design sehr gut. Solange Ihr einen (Nail Art) Pinsel besitzt, lässt es sich ganz schnell und total einfach nachzaubern!

How To: Zwei Schichten Farblack auftragen und trocknen lassen. Etwas Nagellack auf ein Tuch oder ähnliches geben. Mit dem Pinsel die zweite Lackfarbe vom Tuch aufnehmen und von der Nagelhaut bis zum Tip den Pinsel über den Nagel ziehen/streichen. Antrocknen lassen und Überlack lackieren - Fertig!
Something golden Blue (Tageslicht)
Nagellacke: Anny "Something Blue" Nr. 405.70, Maxfactor Max Effect Mini "Ivory" Nr. 01, Essie Good To Go Überlack.
Tools: essence Nail Art Multi Effect Brush.
Wie findet Ihr das helle Blau von Anny, dürfte oder durfte der Nagellack auch bei Euch einziehen? Verwendet Ihr Nail Arts Brushes und wenn ja, welche? Vielleicht auch ein paar aus der Drogerie?

[Preview] Catrice - Sense of Simplicity LE

Hallo ihr Lieben!

Der Look der 90ies ist zurück und erobert die Catwalks. Clean. Casual. Chic. Minimalistisches Design mit maximalen Möglichkeiten. Catrice vereint in der limitierten "Sense of Simplicity" - erhältlich von August bis Mitte September - diesen Trend und kombiniert knallige Farbtöne wie Pink und Orange mit dezenten Mint und glänzenden Silber.

Catrice Sense of Simplicity - Bouncy Eyeshadow
Explore the 90ies. Ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up gelingt mit den Bouncy Eyeshadows, deren leicht gewölbte Textur besonders geschmeidig ist und sich ganz einfach auf dem Augenlid verblenden lässt. Die langanhaltenden Trend-Lidschatten gibt es wahlweise in Schwarz-Graphit mit dezentem Diamantglanz, plainem Silber und schimmerndem Rosé. Alle Farben überzeugen mit hoher Deckkraft und einem metallischen Finish. Erhältlich in C01 Strike a Rose, C02 Straight Silver und C03 Linda Evan-Grey-Lista. 3,99€*

Catrice Sense of Simplicity - Cream To Powder Blush
More Pink. Der pinkfarbene Crèmeblush mit pudrig-mattem Finish lässt sich wahlweise mit den Fingern oder einem Pinsel auftragen. Das Ergebnis der zartschmelzenden Textur ist ein farbiger Frischekick ohne Schimmer – für einen langanhaltenden healthy Glow. Erhältlich in C01 Pure Pink. 3,99€*

Catrice Sense of Simplicity - Transparent Mattifying Powder
Straight. Passend für jeden Hauttyp mattiert dieser transparente Puder das Make- up und fixiert es. Im Inneren des Packagings hält das gepresste Transparent Mattifying Powder einen Spiegel bereit. Der ideale Beautyhelfer für ein seidiges Finish und einen ebenmäßigen, makellosen Teint. Erhältlich in einer transparenten Variante. 4,99€*

Catrice Sense of Simplicity - Juicy Gloss
Unforgettable. Der Juicy Gloss ist die neue Ikone unter den Lippenprodukten. Die semi-transparente Textur fühlt sich angenehm leicht an und taucht die Lippen in ein dezentes Farbkleid, wahlweise in zartem Apricot-Rosé, leuchtendem Pink oder warmem Orange jeweils mit dezentem Wet-Gloss-Finish. Erhältlich in C01 Strike a Rose, C02 Pure Pink und C03 Orange Obsession. 2,99€*

Catrice Sense of Simplicity - Latex Lacquer
Backward Future. Weiß, Mint, Apricot-Orange und Pink – die Nagellackrange präsentiert zwei Puristen und zwei feminine Farbtupfer. Ein besonderes Highlight ist das einzigartige, semi-matte Latex-Finish. Empfohlen wird der Auftrag von zwei Schichten. Die jeweilige Farbe findet sich auch auf dem Deckel der Nagellackflasche wieder – so ist die Lieblingsfarbe schnell gefunden. Erhältlich in C01 Pure Pink, C02 Orange Obsession, C03 Minimalistic Mint und C04 Simply White. 2,99€*

Catrice Sense of SImplicity - Mirror Glaze Lacquer
Mirror Memory. Metallisches Silber mit Spiegelglanz-Effekt ist heiß begehrt und schenkt den Nägeln einen cleanen, luxuriösen Look der Extraklasse. Erhältlich in C01 Straight Silver. 2,99€*
Mein Fazit: Die Farbkombination mit dem Pink/Koralle zu Mint und schimmernden Nuancen finde ich sehr interessant, darum sprechen mich die Produkte auch an. Besonders die Latex Lacquer interessieren mich, da ich solch eine Textur in matt von Maybelline besitze und die Qualität und Haltbarkeit wirklich klasse ist!

*unverbindliche Preisempfehlung
©Bild- und Textrechte cosnova

Montag, 20. Juli 2015

[OOTD] Flower Pants

Hallo ihr Lieben!

Alles war geplant und dann das, Wetterumschwung am Wochenende... Auch heute begleitete uns ein milder Nieselregen, erst zum Mittag klarte es endlich auf. Nach unserem Fotoshooting ging es kurz in die Uni, danach ab zu IKEA Deko fürs neue Zimmer kaufen und Wandfarbe im Baumarkt, endlich ist die letzte Wand fertig gestrichen... Nurnoch diese Woche und dann habe ich frei, ein paar Wochen sind schon verplant, den Rest entscheide ich spontan. Freue mich auf eine Auszeit, doch zuvor steht noch die Jahresausstellung an.
Dem Wechselspiel des Wetters trete ich in bunten Farben und mit Blumenprint entgegen, dazu gehört meine einzige helle Hose von Marc O'Polo, welche ich günstig im Outlet ergattert habe.
T-shirt Esprit     Pants Marc O'Polo

Die Hose ist so schön bequem und weich, nur habe ich immer wieder Angst mir dunkle Flecken einzufangen, darum trage ich auch eigentlich keine hellen Hosen... Tja Mode und Frauen, wofür machen wir nur immer wieder Kompromisse, aber das Design gefiel mir einfach so gut. Auch ist es meine einzige 7/8 Hose. Ich finde solche sehen oft aus wie Hochwasser, doch nachdem ich sie im Laden anhatte, wollte ich sie einfach nicht mehr ausziehen.
Zur Hose kombiniere ich wegen dem Print meist ein schlichtes Oberteil, mein Liebling ist ein pink korallfarbenes Shirt, wegen der Tasche entschied ich mich gegen eines in dunkelblaue.
Bag Fossil     Moccasin Crick It

Auch die Tasche ergatterte ich günstig im Outlet, manchmal lohnt sich ein Besuch! Ich besitze nur wenige Handtaschen, über dieses Stück in meiner Sammlung freue ich mich jedes Mal. Die teilweise glitzernde, königsblaue Schultertasche mit goldenen Verschlüssen passt sehr gut zu Jeans und lässt sich perfekt zu legeren, aber auch eleganten Outfits kombinieren.
Bei den ganzen Farben, musste es an den Füßen etwas dezenter werden. Die Mokassin von Crick It finde ich wirklich sehr süß. Während des Kaufes war noch alles ok: "nimm bloß nicht die Nummer größer, Lederschuhe laufen sich immer ein"... Pustekuchen, hier läuft gar nichts! Darum kaufte ich mir vor kurzem nun auch endlich kleine Söckchen bei H&M, diese Sets kann ich Euch wirklich nur empfehlen, auch wenn sie natürlich Blasen nicht verhindern können.
Necklace SIX     Rings H&M     Nail Art Anny, Maxfactor

Zur Hose brauchte ich noch eine passende Kette, als ich diese von SIX online entdeckte, wusste ich wonach ich beim nächsten Einkauf die Augen offen halten musste. Ich war so glücklich, als ich mit der bunten Blumenkette an der Kasse stand, dazu trug ich zwei Goldringe.
Auch auf die Fingernägel kam etwas mit Gold. Ich lackierte von Anny "Something Blue", ein super schönes Hellblau, doch leider ist der Nagellack etwas dickflüssig. Mit einem Pinsel und "Ivory" von Maxfactor pinselte ich das Muster auf (genaueres zum Nail Art folgt).