Sonntag, 30. November 2014

[Rezept] Weihnachtsplätzchen - À la Cannelle et Orange

Hallo ihr Lieben!

Heute Abend - am 1. Advent - habe ich noch ein Weihnachtsplätzchen Rezept für Euch. Ich habe einen einfachen Mürbeteig nach meinen Belieben etwas aufgepeppt und passend dekoriert. Mürbeteig geht schnell und ist ganz leicht nachzubacken, trotzdem fehlte mir das gewisse Etwas im Teig - ihm fehlte "Weihnachten". Ich verbinde mit Weihnachten den Duft von Orange und Zimt, beides wanderte mit Nüssen (Mandeln dürfen natürlich nicht fehlen) und Vanille in den Teig. Hach ja, schon beim Backen war die Vorfreude groß, denn diese Kombination habe ich heute zum ersten Mal ausprobiert und das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Plätzchen schmecken super lecker <3.
Mit dem Rezept nehme ich am BeYu "Wir suchen die besten PlätzchenbäckerInnen" Gewinnspiel teil, darum habe ich die runden Kekse auch mit dem Logo versehen, die Schablonen lassen sich dafür ganz leicht nachbasteln (siehe unten).

Rezept
Zeit: 45min. (+1 Stunde kühlen)    Schwierigkeit: einfach    Anzahl: 100 Plätzchen

Zutaten: 100g Zucker, Vanillezucker, 300g weiche Butter, mind. 600g Mehl, 2 Eier (Eigelb), Puderzucker, 2 EL Zimt, 100-200g gehackte Mandeln (1-2 Tüten), Vanille, Ingwer & Orangenmarmelade.

Schritt 1.
Die weiche Butter in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker und zwei Eigelb dazugeben. Die Eier gut trennen, das Eiweiß wird nicht mehr benötigt. Bei der Teigmenge sind mindestens zwei Eier nötig, diese lockern den Teig auf. Mit einem Handmixer den Teig solange rühren, bis er cremig wird.

Schritt 2.
Zum Teig Mehl, gehackte Mandeln, 2-3 Teelöffel Zimt und Vanille geben. Das Mehl sieben, bevor Ihr es unterrührt. Die Vanille der Länge nach aufschneiden und mit einem Messer das Mark entnehmen (es ist der kleine schwarze Fleck unten rechts, neben dem Zimt :D). Die Schote könnt Ihr behalten und mit Zucker in einem Glas lagern, so macht Ihr euren eigenen Vanillezucker! Den Teig solange kneten, bis alles eine Masse ist und nichts mehr an den Rührstäben klebt. Den weichen Mürbeteig in zwei Hälften teilen und in Frischhaltefolie rollen, beide Kugeln wandern für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 3.
Den Mürbeteig gleichmäßig ausrollen, dabei Arbeitsplatte und Nudelholz gut mit Mehl bestäuben. Den Ofen währenddessen bei Ober- und Unterhitze auf 160° vorheizen. Den Teig ausstechen - ich habe dazu Herzen, Sterne und ein Glas für runde Kekse verwendet - und auf ein Backblech legen. Bei 180° wandern diese für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Schritt 4.
Bei der großen Anzahl an Plätzchen habe ich vier Backbleche - drei volle - und zwei Backrunden gebraucht. Den Mürbeteig schön goldbraun werden lassen. Bevor die Plätzchen verziert werden können, müssen sie erstmal gut abkühlen, in dieser Zeit kann aufgeräumt werden ;).

Schritt 5.
Nun geht es an die Deko! Für Zuckerguss verrührt Ihr zwei Esslöffel Puderzucker und etwas Wasser, sodass eine dicke klebrige Masse entsteht. Damit habe ich zum Beispiel die kleinen Sterne überzogen und Herzen, sowie die goßen Sterne verziert. Für die kreisrunden Plätzchen habe ich mir extra Schablonen mit dem BeYu Logo in Versalien aus Pappe gebastelt. Die negativ und positiv Schablonen auf die Kekse legen und Puderzucker darüber sieben. Zum Schluss mehrere Kekspaare mit Ingwer und Orangenmarmelade zusammenkleben.
Fertig sind meine Mürbeteig (Doppeldecker) Plätzchen mit Zimt und Orange, für die Vorweihnachtszeit und kommenden Festtage. Die Base kann nach belieben gefüllt und dekoriert werden, das finde ich so gut an Mürbeteig. Die fertigen Plätzchen mit Marmelade schmecken super lecker, der Duft hat sich nicht nur komplett in der Kuche verteilt, der Geschmack verteilt sich auch angenehm im Mund.

Bitte nicht über die Anzahl wundern, bei Doppeldeckern braucht man natürlich immer zwei Kekse, außerdem wandern sie die kommende Woche mit zur Uni.
Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende und wünsche Euch noch einen erholsamen Abend.

Dienstag, 25. November 2014

Sleek Smoke & Shadows - Arabian Nights i-Divine Palette

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mit großer Freude - bei der Sleek Week von sechs Bloggerinnen - die Arabian Nights i-Divine Palette (320) aus der limitierten Smoke & Shadow Kollektion gewonnen. Als das Paket ankam, konnte es nicht schnell genug ausgepackt werden und ich habe mich tierisch über das kleine Schmuckstück gefreut. Die Arabian Nights Palette ist meine erste von Sleek und ich bin sehr angetan, mal sehen wann nun die zweite bei mir einziehen wird... Die Lidschatten sollen - so entnehme ich es der Hülle - Mineral Based Eye Shadows sein, die Palette fasst zwölf Nuancen a 1,1g. Die doch eher schlichte schwarze Palette ist kleiner als vorgestellt und sticht durch ihre tolle Hülle hervor. Sie liegt gut in der Hand und beinhaltet - außer den Lidschatten - einen langen doppelseitigen Schwamm-Applikator und einen großen Spiegel.
Die Arabian Nights Palette beinhaltet helle und dunkle Nuancen für jeden Teint und die perfekten Smokey Eyes, egal ob schlicht oder auffällig betont. Die zwölf Nuancen - von braun über grau zu grün und blau, bis purpur und schwarz - schimmern, glitzern oder changieren je nach Lichteinfall anders, matte Ausnahmen gibt es aber auch. Passend zum Thema, wurden die Lidschatten wie folgt betitelt: Scheherazade's Tale, Gold Souk, Aladdin's Lamp, Sultan's Garden, Hocus Pocus, Simbad's Seas, Genie, Black Magic, Stallion, Sorcerer, Valley Of Diamonds, 1001 Nights.

Hier eine kleine Schminkanleitung für ein mysteriöses Augen-Make up (Übersetzung der Hülle):
1. Gold Souk kann als Base, für jeden Look, auf dem Lid aufgetragen werden.
2. Schimmernde Nuancen wie Scheherazade's Tale können im inneren Augenwinkel verteilt werden, um das Auge größer wirken zu lassen und das Gesicht aufzuhellen.
3. Dunkle Nuancen wie Valley Of Diamonds oder 1001 Nights entlang der Augenhöhle verblenden, so definiert ihr das Auge.

"Sleek Make UP suggest opulent eyes by applying Scheherazade's Tale all over the lids and to the inner corners. Layer Stallion and Genie as a subtle wash across the eye lids, and blend Valley Of Diamonds along the eye socket and outer corners to define eyes."
Die Lidschatten sind sehr gut pigmentiert und decken teilweise schon mit einer Schicht, Ausnahme sind die ersten beiden Nuancen der oberen Reihe. Teilweise ist die Textur butterweich, manchmal aber auch etwas fest, trotzdem bröseln die Lidschatten nicht. Ein Augen Make up habe ich bis jetzt noch nicht geschminkt... werde es diese Woche aber noch umsetzen und mal sehen welche Farben als erstes dran sind.

Obere Reihe: Scheherazade's Tale - glitzerndes Nude/Rosa, Gold Souk - glitzerndes Gold, Aladdin's Lamp - glitzerndes Graubraun, Sultan's Garden - changierendes, glitzerndes Graugrün, Hocus Pocus - schimmerndes bläuliches Smaradgrün, Simbad's Seas - schimmerndes, knalliges Blau.
Untere Reihe: Genie - glitzerndes Braun, Black Magic - changierendes Blaugrau, Stallion - mattes rötliches Braun, Sorcerer - glitzerndes Grau(Lila), Valley Of Diamonds - glitzerndes Purpur, 1001 Nights - schimmerndes Schwarz. Die Lidschatten habe ich auf der Artdeco Eyeshadow Base geswatcht.
Sleek i-Divine - Arabian Nights (Tageslicht)
Sleek i-Divine - Arabian Nights (Sonnenlicht)
Mein Fazit: Meine erste Sleek Palette gefällt mir richtig gut, freue mich schon aufs AMU schminken. Die (weiche, samtige, etwas raue) Textur der Lidschatten ist klasse, sie sind sehr gut pigmentiert und halten (mit Base) lange.

Wie gefallen Euch die Sleek Paletten, bestimmt liegen bei Euch doch mehr als nur eine rum, oder??? Könnt Ihr mir eine Palette empfehlen, welche ist euer Favorit? Bei mir steht die i-Divine Storm ganz oben auf der Wunschliste...

Samstag, 22. November 2014

Post von L'Oréal - Maybelline Colorshow Be Brilliant LE

Hallo ihr Lieben!

Am Mittwoch erreichte mich ein Testpaket von Maybelline mit der derzeitigen Be Brilliant! Kollektion. Diese limitierten und wie verrückt glitzernden Nagellacke gibt es seit einer(?) Woche schon zu kaufen, ich hab nicht damit gerechnet diese Woche ein Paket zum Testen zu bekommen und mich darum sehr gefreut. Bei den Maybelline Kollektionen habe ich meistens pech und ergattere keinen Lack, entweder gibt es die LEs (vielleicht) gar nicht bei mir, oder die Läden in meiner Nähe werden sowas von schnell ausgeraubt, dass ich leer ausgehe... Wenn Ihr an den Lacken interessiert seit, solltet Ihr die Augen also weit nach ihnen offen halten. Die vier Glitter-Stars kommen in einer tollen Verpackung daher...
Maybelline gibt sich echt mühe mit den Testpaketen, wo soll ich nur mit den tollen Colorshow Boxen hin... Diese lassen sich ganz leicht öffnen und mit einem Magnetverschluss schließen, in ihr verstecken sich die vier "Be Brilliant!" Lacke und ein Pappaufsteller mit Nail Art Tutorial (diesen stelle ich Euch am Ende des Posts vor). Die Kollektion umfasst vier atemberaubende Glitzerlacke mit einer bunten und wilden Farbbrillianz. Bei dem ganzen schimmernden Glanz werden eure Nägel definitiv zum Hingucker.
Die vier Nuancen sind (von links nach rechts): "Light It Up" Nr. 418, "Spark The Night" Nr. 419, "Purple Dazzle" Nr. 421, "Skyline Blue" Nr. 420. Ein Flakon fasst 7ml. Mit dem Flachpinsel lassen sich die flüssigen Nagellacke einfach auftragen und gut schichten. Am Pinsel bleiben genug Partikel kleben und gelangen gleich mit der ersten Schicht auf den Nagel, lassen sich aber auch problemlos schichten. Ich habe ein Glitter Gradient in zwei Schichten, ohne jegliche (schwarze) Base aufgetragen, damit Ihr die Farben besser erkennen könnt. Die Grundfarbe der drei Lacke ist zwar transparent, wird aber mit zwei Schichten gleichmäßig. Auch lassen sich alle vier Nagellacke gut ablackieren, trotz Glitzerpartikel!
Light It Up ist ein transparenter Glitzer-Topper mit kleinen und großen bunten Sechsecken in Gold, Blau, Rot, Grün, Silber..., Spark The Night ein gräulich tansparenter Glitzer-Topper mit kleinen und großen Sechsecken in Blau, Pink, Grün, Kupfer..., Purple Dazzle ein blau/lila transparenter Glitzer-Topper mit kleinen und großen Sechsecken in Pink, Grün, Blau, Gold... und Skyline Blue ein blauer transparenter Glitzer-Topper mit kleinen und großen Sechsecken in Blau, Silber, Pink. Das Swatch Foto entstand bei Tageslicht.
Dem Nail Art Tipp bin ich etwas gefolgt, habe aber die farbige Base weggelassen. Das kleine Tutorial besteht aus zwei Schritten und ist ganz leicht nachzumachen. Ich werde auf jeden Fall aber noch was anderes mit diesen Lacken ausprobieren!
Mein Fazit: Ich besitze mehrere Glitzerlacke, denn um mal schnell einen Nagellack aufzupeppen sind sie einfach perfekt, trage sie trotzdem aber eher selten und verwende lieber schimmernde Topper ohne Glitzerpartikel. Ja ich weiß, das Ablackieren von Glitzerlacken ist einfach grauenhaft... darum war ich auch überrascht wie gut sich alle vier Lacke in Sekunden haben entfernen lassen! Einen Favorit habe ich nicht, denn alle vier Lacke sehen klasse aus!

Wie findet Ihr die Maybelline Be Brilliant Kollektion? Mögt Ihr Glitzerlacke, oder verwendet Ihr keine? Durften bei Euch Nagellacke aus der LE einziehen?
PR-Sample

Donnerstag, 20. November 2014

[Haul] For my lips & nails - Douglas Shopping

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte von Douglas noch einen 10% Gutschein und einen Lippie welcher seit längerem schon in meinem Warenkorb lag. Lange Geschichte, kurzer Sinn, das Paket kam gestern an...
Neben dem heiß begehrtem Lippenstift durfte noch einer der essence Satin Lacke (Dare To Kiss) und Anny Nieten in silber bei mir einziehen. Außerdem entdeckte ich bei Douglas die EOS Lip Balms - sind ganz neu im Shop! Achtung Info: die eos Balms gibt es in vier verschiedenen Geschmackssorten für je 5,99€ a 7g. Da ich schon viel Gutes über diese gelesen hatte und die Kritiken auch sehr positiv ausfielen, musste ich mir Strawberry zum Testen mitbestellen.
Da Ihr den Nagellack und die Nieten wahrscheinlich schon kennt, sage ich jetzt nur mal was zum Balm und Lippie. Also die runde Hülle des Lip Balms liegt gut in der Hand und lässt sich leicht durch den Drehverschluss öffnen. Das Balm duftet super lecker nach Erdbeere!
Beim MAC Lippenstift habe ich mich für die matte(!) "Diva" entschieden und durch den Gutschein konnte ich zwei Euro sparen, denn die Lippies kosten jetzt 20€. Die Nuance ist ein sehr dunkles Rot und sieht aufgetragen einfach nur klasse aus, könnte mein neuer Herbst Favorit werden :).

Kennt Ihr eines der hier geshoppten Produkte? Habt Ihr schon Erfahrungen mit den eos Lip Balms gesammelt oder wollte sie vielleicht auch mal testen?

P.S. Mich erreichte aber nicht nur meine Douglas Bestellung, sondern auch eine kleine Überraschung, aber dazu am Wochenende mehr... ich kann Euch schonmal verraten, es geht um eine neue Kollektion von... L'Oréal.

Dienstag, 18. November 2014

[NOTD] BeYu Sea Salt - Aquatic Salt Nr. 809

Hallo ihr Lieben!

Ist schon eine Weile her, seit ich den Lack getragen habe, na ja sogar ein paar Monate... Zu dem Zeitpunkt lief ich noch gemütlich in kurzärmligen Shirts herum und badete in der Sonne :D. Einer Bloggerin habe ich bei meinen Sommer Favoriten Post versprochen, den folgenden Nagellack nochmal genauer vorzustellen und hier kommt nun was Meereswunder.
Lackiert hatte ich die perfekte Farbe für den Sommer, den BeYu Sea Salt Nagellacke Nr. 809 "Aquatic Salt" mit speziellem Effekt. Es war mein erster BeYu Lack und ich war sofort von der Marke angetan. Der Flakon fasst 9ml und kostet 6,95€.
Trotz des Flachpinsels ließ sich der Lack etwas erschwert, wegen den feinen "Seesalz"-Körnchen, auftragen. Zwei Schichten reichen aber für ein deckendes Ergebnis. Den Lack gut trocknen lassen, dann kommt das körnig, matte Finish zum Vorschein. Der Effekt gefällt mir sehr gut und passt super zur blau/grünen Nuance. Haltbarkeit ist für den Effekt gut, ich konnte mehrere Tage damit rumlaufen (unten mehr zum Thema).
BeYu Sea Salt - Aquatic Salt Nr. 809 (Schatten)
Aquatic Salt ist ein Pastell-Mint mit weißen und blauen Farbkörnchen. Ich weiß es kann jetzt an Zahnpasta oder so erinnern, sieht auf den Fingernägeln aber klasse aus ;)! Das Finish ist überhaupt nicht rau, nur leicht hubbelig. Ich empfehle hier natürlich keinen Überlack, darum zeigte sich aber auch an Tag vier Tipwear - hat für das Finish gut gehalten. Kleine Macken lassen sich aber problemlos ausbessern!...
BeYu Sea Salt - Aquatic Salt Nr. 809 (Tageslicht)
Tragt Ihr Nagellacke von BeYu, vielleicht auch welche mit speziellem Finish? Kennt Ihr die Sea Salt Serie? Ich besitze einmal diesen und noch einen Holo-Lack und finde beide klasse! Werde mir auf jeden Fall noch weitere Lacke kaufen, sollten mir die Farben zusagen.
Stehen bei Euch noch Partys an und habt Ihr dieses Jahr etwas zu Halloween "gebacken"?

Montag, 10. November 2014

Catrice Velvet Matt Eyeshadow - Jump Up And Brown... Nr. 030

Hallo ihr Lieben!

Während des Sortimentswechsel von Catrice zogen sechs Lidschatten mit neuartiger Textur ins Sortiment, die Velvet Matt Eyeshadows. Natürlich musste ich einen dieser Lidschatten ebenfalls kaufen und testen, und seit ein paar Monaten - ja es ist schon wieder eine lange Weile her - liegt die Nr. 030 "Jump Up And Brown..." in meiner Sammlung. Die runde Plastikhülle gefällt mir, sie ist einfach, aber passt gut zum Produkt. Diese ist außerdem mit einem Tesastreifen als "Schutz" versehen, ob das was bringt weiß ich nicht, definitiv trotzdem beim Kauf drauf achten ob er schon gelöst und der Lidschatten angegrabbelt wurde!... Ein Lidschatten kostet 3,95€ a 3,5g.
Jump Up And Brown ist ein leicht gräuliches Braun, eine sehr schöne Nuance für Solo-Auftritte und für die Lidfalte. Die Textur der Velvet Matt ist seidig weich und gut pigmentiert. Der Lidschatten muss aber definitiv sehr gut verblendet werden, sonst bleiben harte Kanten! Ich hab schon öfters gelesen, dass sich die Lidschatten nicht so gut verblenden lassen, ich hab mit meinem Exemplar kein Problem, auch nicht in Kombination mit anderen Produkten. Aufgetragen habe ich den Swatch auf der Artdeco Eyeshdow Base.
Catrice Velvet Matt - Jump Up And Brown 030 (Sonnenlicht)
Catrice Velvet Matt - Jump Up And Brown 030 (Schatten)
Habt Ihr die Catrice Velvet Matt Lidschatten schon getestet, was haltet Ihr von den sechs Nuancen? Sollen neue Farben ins Sortiment ziehen oder ist die samtige Textur nichts für Euch? Wie gut lässt sich euer Lidschatten verblenden?

Donnerstag, 6. November 2014

[NOTD] Essie Dress To Kilt - Style Cartel

Hallo ihr Lieben!

Ich schnappte mir meine dress(ed) to kilt Killer-Farbe aus der limitierten Essie "Dress To Kilt" Herbstkollektion und bin total glücklich, denn mein Highlight der Kollektion "Style Cartel" Nr. 329 schien sehr beliebt und war überall ausverkauft. Dem Blau konnte ich einfach nicht widerstehen, vor allem da Blau meine Lieblingsfarbe ist - bei Nagellacken trotzdem aber nur auf Platz zwei steht ;D.
Der Lack lässt sich gut lackieren, deckt aber erst mit zwei Schichten. Die erste Schicht kann fleckig aussehen und deckt nicht zu 100%. Mit dem Flachpinsel ging das Lackieren recht schnell. Ohne Top Coat hält der Nagellack seit vier Tagen problemlos, ich bin begeistert und hoffe es bleibt so! Der Flakon fasst 13,5ml und kostet 7,95€.
Style Cartel ist ein schönes Tintenblau (das Produktfoto oben ist durchs Hochladen zu knallig geworden...) - ein Königsblau wie aus dem Füllhalter... Nicht erschrecken, die Farbe sieht nach der ersten Schicht eher nach Petrol, als nach Tintenblau aus, das ändert sich aber mit der zweiten Schicht! Ich muss ehrlich sagen, das Blau habe ich mir anders vorgestellt, aber nach mehreren Tagen gefällt es mir nun richtig gut. Mit dem Lack werde ich bestimmt noch ein paar Nail Arts pinsel müssen. Die Fotos habe ich nach ca. vier Tagen aufgenommen, wie ihr sehen könnt ist der Lack noch sehr gut erhalten - ohne Tipwear!
Essie Dres To Kilt - Style Cartel (Tageslicht)
Durfte bei Euch ein Nagellack aus der Dress To Kilt LE einziehen, welche Farbe ist euer Favorit? Ich hätte zu gerne noch "Take It Outside" ergattert und "Fall In Line" finde ich bei anderen sehr schön anzusehen.

Samstag, 1. November 2014

[Rezept] Biscuit Geister for Halloween

Hallo ihr Lieben!

Nach den Oreo Flüglern, habe ich noch einen Quickie für Euch. Die Biscuit Geister sind, da sie so schnell gehen, ein kleiner Last Minute Tipp für jede Party, solange Ihr die Zutaten im Haus habt oder sie noch besorgen könnt ;D... Die Geister habe ich mit den Flüglern zusammen angefertigt, ganz ohne zu backen!

Rezept
Zutaten: Lotus Biscuit (Kekse), 150g Weiße Kuvertüre, Schokotröpfchen (40 Stück), Puderzucker/Wasser.

Schritt 1.
Wasserbad auf dem Herd erwärmen und die Schokolade mit einem Messer - am besten vorher unter heißes Wasser halten - in kleine Stücke zerkleinern. Die Stücke in einer Schale auf dem Wasser schwimmen lassen, es darf keines in die Kuvertüre laufen! Das schmelzen dauert ca. 10 Minuten, von Stufe neun auf fünf.

Schritt 2.
Die Kuvertüre kurz abkühlen lassen. Mit einem Löffel die Schokolade über die Kekse geben, auch von hinten dünn bestreichen. Die Geister auf eine Alufolie legen und die Schokotröpfchen als Augen aufsetzen. Sobald die gewünschte Anzahl an Geistern auf der Folie liegt, wandert alles zum aushärten für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 3.
Dieser Schritt muss nicht erfolgen, kann aber ;). Nachdem die Geister aus dem Kühlschrank kommen, könnt Ihr sie noch mit Zuckerguss verzieren. Dafür in einer Schüssel zwei Esslöffel Puderzucker und etwas Wasser zu einer klebrigen Masse verrühren. Die fertigen Biscuit Geister könnt Ihr euch oben mit Topping ansehen!
Dieses Rezept geht wirklich ganz schnell, ist einfach und schmeckt, auch hier wurde wieder nicht gebacken.. Ein Hingucker für jede Party! Auch die Geister wanderten, wie die Oreo Flügler, mit in die Uni und wurden fleißig verputzt.