Sonntag, 30. November 2014

[Rezept] Weihnachtsplätzchen - À la Cannelle et Orange

Hallo ihr Lieben!

Heute Abend - am 1. Advent - habe ich noch ein Weihnachtsplätzchen Rezept für Euch. Ich habe einen einfachen Mürbeteig nach meinen Belieben etwas aufgepeppt und passend dekoriert. Mürbeteig geht schnell und ist ganz leicht nachzubacken, trotzdem fehlte mir das gewisse Etwas im Teig - ihm fehlte "Weihnachten". Ich verbinde mit Weihnachten den Duft von Orange und Zimt, beides wanderte mit Nüssen (Mandeln dürfen natürlich nicht fehlen) und Vanille in den Teig. Hach ja, schon beim Backen war die Vorfreude groß, denn diese Kombination habe ich heute zum ersten Mal ausprobiert und das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Plätzchen schmecken super lecker <3.
Mit dem Rezept nehme ich am BeYu "Wir suchen die besten PlätzchenbäckerInnen" Gewinnspiel teil, darum habe ich die runden Kekse auch mit dem Logo versehen, die Schablonen lassen sich dafür ganz leicht nachbasteln (siehe unten).

Rezept
Zeit: 45min. (+1 Stunde kühlen)    Schwierigkeit: einfach    Anzahl: 100 Plätzchen

Zutaten: 100g Zucker, Vanillezucker, 300g weiche Butter, mind. 600g Mehl, 2 Eier (Eigelb), Puderzucker, 2 EL Zimt, 100-200g gehackte Mandeln (1-2 Tüten), Vanille, Ingwer & Orangenmarmelade.

Schritt 1.
Die weiche Butter in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker und zwei Eigelb dazugeben. Die Eier gut trennen, das Eiweiß wird nicht mehr benötigt. Bei der Teigmenge sind mindestens zwei Eier nötig, diese lockern den Teig auf. Mit einem Handmixer den Teig solange rühren, bis er cremig wird.

Schritt 2.
Zum Teig Mehl, gehackte Mandeln, 2-3 Teelöffel Zimt und Vanille geben. Das Mehl sieben, bevor Ihr es unterrührt. Die Vanille der Länge nach aufschneiden und mit einem Messer das Mark entnehmen (es ist der kleine schwarze Fleck unten rechts, neben dem Zimt :D). Die Schote könnt Ihr behalten und mit Zucker in einem Glas lagern, so macht Ihr euren eigenen Vanillezucker! Den Teig solange kneten, bis alles eine Masse ist und nichts mehr an den Rührstäben klebt. Den weichen Mürbeteig in zwei Hälften teilen und in Frischhaltefolie rollen, beide Kugeln wandern für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 3.
Den Mürbeteig gleichmäßig ausrollen, dabei Arbeitsplatte und Nudelholz gut mit Mehl bestäuben. Den Ofen währenddessen bei Ober- und Unterhitze auf 160° vorheizen. Den Teig ausstechen - ich habe dazu Herzen, Sterne und ein Glas für runde Kekse verwendet - und auf ein Backblech legen. Bei 180° wandern diese für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Schritt 4.
Bei der großen Anzahl an Plätzchen habe ich vier Backbleche - drei volle - und zwei Backrunden gebraucht. Den Mürbeteig schön goldbraun werden lassen. Bevor die Plätzchen verziert werden können, müssen sie erstmal gut abkühlen, in dieser Zeit kann aufgeräumt werden ;).

Schritt 5.
Nun geht es an die Deko! Für Zuckerguss verrührt Ihr zwei Esslöffel Puderzucker und etwas Wasser, sodass eine dicke klebrige Masse entsteht. Damit habe ich zum Beispiel die kleinen Sterne überzogen und Herzen, sowie die goßen Sterne verziert. Für die kreisrunden Plätzchen habe ich mir extra Schablonen mit dem BeYu Logo in Versalien aus Pappe gebastelt. Die negativ und positiv Schablonen auf die Kekse legen und Puderzucker darüber sieben. Zum Schluss mehrere Kekspaare mit Ingwer und Orangenmarmelade zusammenkleben.
Fertig sind meine Mürbeteig (Doppeldecker) Plätzchen mit Zimt und Orange, für die Vorweihnachtszeit und kommenden Festtage. Die Base kann nach belieben gefüllt und dekoriert werden, das finde ich so gut an Mürbeteig. Die fertigen Plätzchen mit Marmelade schmecken super lecker, der Duft hat sich nicht nur komplett in der Kuche verteilt, der Geschmack verteilt sich auch angenehm im Mund.

Bitte nicht über die Anzahl wundern, bei Doppeldeckern braucht man natürlich immer zwei Kekse, außerdem wandern sie die kommende Woche mit zur Uni.
Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende und wünsche Euch noch einen erholsamen Abend.

Kommentare:

  1. Die sehen lecker aus, schönes Rezept! Ich hab auch schon Plätzchen gebacken^^.

    AntwortenLöschen