Dienstag, 31. März 2015

Hamburg Trip - Phantom der Oper und mehr

Hallo ihr Lieben!

Erst ist der Post weg und dann das Internet, was will man mehr als Bloggerin...
Ich war über das Wochenende in Hamburg und möchte Euch ein paar Eindrücke vom Hotel und meinem Trip zeigen. Von meiner Tante bekam ich zu Weihnachten Karten für das Musical "Phantom der Oper" geschenkt, mit ihr reiste ich auch an, dazu gab es von meinen Eltern noch eine Übernachtung im Hotel Gastwerk. Das Gastwerk ist ein altes Gaswerk und wurde mit viel Charme und Stil in ein Design Hotel - das erste überhaupt in Hamburg - umgewandelt, das Gebäude ist außerdem Denkmalgeschützt! Das großzügige, luftige Backsteingemäuer verleiht dem Hotel und den Zimmern wärme (mehr Bilder zum Hotel findet Ihr weiter unten). Parken konnten wir kostenlos auf dem Hoteleigenen Parkplatz, es gibt aber auch eine Tiefgarage.
Wir trafen am Freitag um kurz vor sechs Uhr abends im Hotel ein und wurden sehr nett und freundlich an der Rezeption empfangen. Nach dem Einchecken erhielten wir auch gleich die Zugangsdaten zum kostenfreien WLAN und meldeten uns für den Shuttle-Service an, welcher Freitags und Samstags die Gäste zum jeweiligen Musical fährt (Kosten pro Person 3,50€). Das Musical begann um 20 Uhr, unser Taxi holte uns um 19 Uhr ab, da blieb nicht viel Zeit um unser Hotelzimmer zu knipsen, zu essen und uns in Schale zu werfen...
Unser Zimmer ist sogar mit auf dem ersten Bild, wir haben ganz links - über der roten Markise, die obere Fensterreihe - gewohnt. Loft-Ambiente mitten in Hamburg, dafür musste ich nicht nach New York reisen und genieße ein Zimmer mit viel Raum und Licht. Die Zimmer, mit teilweise prägenden Backsteinakzenten, sind individuell eingerichtet - Möbel und Stoffe sind perfekt auf den Raum abgestimmt. Das Bad mit Badewanne ist groß genug für zwei Personen, Bademäntel und alles weitere liegt bereit. Nachdem wir fertig umgezogen waren, ging es zurück zur Rezeption. Das Taxi traf pünktlich um 19 Uhr ein, die Fahrt zur neuen Flora dauerte nicht lange.
Entschuldigt bitte die etwas schlechte Qualität, zum Musical "Das Phantom der Oper" kam nur meine kleine Digitalkamera mit, darum gibt es auch nur diese Fotos. Natürlich kann ich Euch von der Bühne und dem Stück keine Bilder zeigen. Meine Tante ging in hellgrau/weiß und ich in schwarz/gold: schwarzes Basic Oberteil, goldene Kette und blickdichte schwarze Strumpfhose - H&M, glitzernder goldener Rock - Fossil, schwarz/goldene Ohrringe und Armband - Bijou Brigitte, schwarze Clutch - Hallhuber, schwarze Pumps mit Nieten - Tamaris (leider nicht mit auf dem Bild). Dazu steckte ich die Haare hoch, trug passend einen schwarzen Lidstrich mit goldenem Lidschatten auf und färbte meine Lippen rot.
Wir gönnten uns ein Glas Sekt, um auf den Abend anzustoßen und eine Brezel. Um 20 Uhr strömten wir mit den anderen Besuchern zu unseren Plätzen - Parkett Reihe 12 - welche genau in der Mitte waren und einen guten Blick auf die Bühne und den Kronleuchter zu unseren Köpfen boten ;3. Mehr möchte ich auch nicht verraten, außer dass das Musical ein Traum war, Kostüme und Musik sind atemberaubend - ich hatte Gänsehaut. Das Stück läuft nurnoch bis zum Sommer, also schnell Karten reservieren! Ab Herbst folgt die Fortsetzung, ich bin gespannt... Den Freitag Abend ließen wir in der L.Bar, im Hotel ausklingen.
Am nächsten Morgen, checkten wir in Ruhe zuerst aus und brachten unser Gepäck ins Auto. Danach ging es zum Frühstück ins Restaurant Mangold und einem super leckerem Büfett... Ich glaube hier findet jeder etwas was ihm schmeckt. Neben Brötchen und Croissants - in welche ich mich hätte reinsetzen können - gab es Müsli, Rührei mit Speck und kleinen Würstchen, Pfannkuchen, Joghurt und Quark mit Obst, O-Saft, verschiedene Teesorten, und Kaffee und Kakao wurden extra frisch zubereitet. Das ist nicht alles, aber eine kleine Auswahl, welche ich mal kurz aufzählen wollte.
Während meine Tante im Restaurant blieb, erkundete ich das Hotel mit meiner Kamera. Genießt die paar Eindrücke von der Lobby und dem Gastwerk...
Links seht ihr die L.Bar, wir saßen auf den Hockern direkt an der Bar und wurden sehr nett bedient. Rechts ist das Restaurant Mangold - mit schönem und modernem Retro-Flair - aus unserem Blickwinkel, wir saßen ganz hinten rechts in der Ecke. Am Wochenende gibt es im Restaurant das Langschläferfrühstück bis um 13 Uhr.
Am Samstag stand die Miró-Ausstellung auf unserem Plan. Wir fuhren mit dem Bus zum Rathausmarkt, die Bushalte ist gleich beim Hotel um die Ecke. Die Ausstellung hat uns beiden eher nicht so gut gefallen, auch wenn meine Tante sich so darauf gefreut hatte. Die surrealen und abstrakten Gemälde von Miró konnten mich nicht überzeugen, für mich war kein Bild dabei, welches mich zum staunen brachte.
Darum verweilten wir auch nicht lange im Museum und es ging zum Shoppen. Der Reihenfolge nicht ganz entsprechend, komme ich zuerst zum Alsterhaus. Eigentlich wollten wir nun mal nach einer neuen Tasche schauen, doch wir landeten in einem Event mit DJ, Fotoleinwand, kleinen Snacks und Getränken in roten Kugeln. Das ließen wir uns nicht entgehen.
Neben dem Alsterhaus liegt der Eingang zu Abercrombie & Fitch. Und ratet mal wer von uns den anderen in diesen Laden geschleppt hat... Meine Tante war es, sie meinte das darf ich mir nicht entgehen lassen. Ich kannte Hollister, dieser Laden legt nochmal etwas drauf, vor allem im Bereich Parfüm, welches über die Lüftungen versprüht wird. An das Männerparfüm gewöhnte ich mich und fand - zwischen den ganzen Kronleuchter und Spiegeln - ein dunkelblaues Spitzenkleid und einen weiß/blauen Maxirock für den Sommer. Leider duften beide aber nach drei Tagen, immer noch nach diesem Parfüm... Der Laden ist sehr schön, wenn auch etwas teuer und für meine Größe waren viele Kleidungsstücke zu kurz.
Die zwei Tage in Hamburg waren klasse, danke für den super schönen Trip und das Kleid! "Das Phantom der Oper" ist ein Muss für jeden Musical-Fan, sowas solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Und auch die Miró-Ausstellung ist einen Blick wert, vielleicht sagen Euch die Gemälde ja mehr zu als mir :D.

Wie war euer Wochenende, hattet Ihr einen guten Start in die Woche? Mögt Ihr Musicals und habt vielleicht das Phantom der Oper oder andere Stage Theater schon gesehen? Geht Ihr gerne in Kunstausstellungen?

P.S. Am Sonntag war ich bei meiner Mutter und es ging ins Kino. Nachdem wir die Schlange für Popcorn und Softdrinks überlebt hatten, schafften wir es gerade noch zum Frozen (Die Eiskönigin) Special und schauten danach entspannt "Cinderella". Hach war das schön... Kennt Ihr den neuen Film?

Samstag, 28. März 2015

Post von cosnova Beauty - Love & Sound Set

Hallo ihr Lieben!

Die limitierte essence "Love & Sound" Kollektion, mit warmen Nuancen und Ethno Flair, hatte es mir von Anfang an angetan, darum freute ich mich letzte Woche auch sehr, als bei mir ein Testpaket eintrudelte. Mein Favorit war auch im Paket dabei und ich bin begeistert! Die Kollektion ist von April bis Mai erhältlich, Ihr könnt also die Augen nach ihr offen halten. Alle weiteren Infos habe ich Euch oben verlinkt, dort findet Ihr auch die Preise. Ich möchte Euch nun meine Produkte genauer vorstellen, alle Fotos entstanden bei Tageslicht.

essence Love & Sound - Eyeshadow
Den Lidschatten für die Boho-Beauty gibt es in drei Nuancen. Ich erhielt die Nr. 01 "Glastonberry" (sehr süßer Name), in einer schwarzen Plastikdose mit transparentem Deckel. Glastonberry ist ein schimmerndes, bräunliches Beere. Die Textur des gebackenen Lidschattens ist sehr weich und gibt ohne Base mehr Schimmer als Farbe ab. Mit Base sieht die Nuance aber sehr schön und Farbintensiv aus, ich habe sie auf der Artdeco Eyeshadow Base geswatcht. Auch die Haltbarkeit ist klasse.

essence Love & Sound - Bronzing Paper
Ein Multitalent in der Papphülle. Das mattierende Bronzing Paper mit dem Namen "Sunkissed & Happy", soll überschüssigen Talg von der Haut aufnehmen und dem Teint, durch integriertes Bräunungspuder, ein sonnengeküsstes Aussehen verleihen.
Anwendung: Einfach auf die glänzende Partie im Gesicht auflegen und sanft tupfen. Das Papier gibt kaum Farbe ab und das Ergebnis ist dezent, die Textur ist sehr samtig. Ob das Bronzing Paper wie ein Oil Paper funktioniert und mattiert, konnte ich noch nicht testen.

essence Love & Sound - Lipstick
Mein it Piece! Den Lippenstift gibt es in zwei Nuancen und ich erhielt meine Wunschfarbe, welche ich sowieso im Laden hätte testen wollen müssen - die Nr. 01 "Crowd Gone Wild". Nicht nur der Aufkleber, sondern die ganze Hülle passt farblich zum Stift, genau wie bei den neuen Nude Lippies aus dem Standardsortiment. So lassen sich die Produkte wirklich besser auseinanderhalten und es ist schön bunt im Lippie-Nest. Die knallige Farbe sieht aufgetragen klasse aus und gefällt mir sehr gut mit dem (semi-)mattem Finish. Ich habe den Lippie ohne Base aufgetragen und mit Essen und Trinken hält er locker vier Stunden, danach wird die Farbe etwas blasser, die Lippen sehen aber immer noch knallige aus. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass meine Lippen danach ausgetrocknet sind.
Crowd Gone Wild ist ein leicht rötliches Orange. Solch eine Nuance besitze ich noch nicht und liebe sie, er kommt bestimmt unter meine Sommer Favoriten. Farbe, Textur und Haltbarkeit sind klasse - KAUFEMPFEHLUNG!

essence Love & Sound - Nail Polish
Auf die Nagellacke mit "desert matt" Finish war ich sehr gespannt und freute mich die Nr. 02 "Blue-Chella" und Nr. 04 "Feel The Vibe" testen zu können. Das Finish der insgesamt vier Nagellacke erinnert mich an die p2 Leather Matte Nagellacke, wem dieser Effekt nicht gefällt, dem wird das picklige Finish der essence Lacke wohl eher auch nicht zusagen. Mir gefällt es, vor allem in der Kombi mit dem blauen Nagellack.
Mit dem Flachpinsel ließen sich beide Lacke gut auftragen, das Ergebnis war mit zwei Schichten komplett deckend und bei der hellen Nuance leuchtet auch kein Tipweiß mehr durch! Wie nicht anders gewohnt, trocknen auch diese Sandlacke sehr schnell durch. Die Haltbarkeit konnte ich noch nicht so gut testen, aber 24h mit baden haben sie problemlos überlebt.
Blue-Chella ist ein (Tauben-)Blau. Ich liebe blaue Lacke und werde ihn gerne wieder lackieren!
Feel The Vibe wird in der Pressemitteilung als ein Hellgrün beschrieben. Nee, also Grün ist das nun wirklich nicht, eher ein gräuliches Limone. Teilweise wirkt die Nuance im Licht auch wie ein gelbliches Vanille. Irgendwie verbinde ich mit dem Lack jetzt schon eine Hassliebe, mir gefällt die Farbe, nur nicht auf meinen Fingernägeln...
Da ich die beiden schon so geswatcht hatte, dachte ich mir sie verdienen ein Design passend zum Kollektions Design... Versucht kein Taping mit Sandlack auf Sandlack...!!! Das Triangle Design ist zwar nicht ganz so perfekt geworden, der picklige Untergrund hat es dem Tesa nicht einfach gemacht, aber das Design bekommt Ihr in einem separatem Post trotzdem nochmal genauer zu sehen ;).

essence Love & Sound - Cuticle Tattoos
Bei cosnova ist der Cuticle Tattoo Trend nun auch angekommen, wer möchte sein Design nicht gerne auf die Nagelhaut ausweiten? Die Sticker mit dem Namen "Ethno Girls Ahead", sind größer als gedacht und kommen nur selten im Paar. Dafür passen die Motive perfekt zum Ethno-Look, Herzen und Sternchen sind aber auch dabei. Ich finde sie super süß und etwas zu schade, um sie nur mal so zu tragen. Werde sie aber gerne für Euch noch genauer testen, denn die Tattoos lassen sich ganz einfach mit Wasser auf die Nagelhaut aufkleben und mit Babyöl wieder problemlos entfernen. Ich freue mich schon, Euch hiermit ein Nail Art zu zeigen.

essence Love & Sound - Heel Protection Pads
Welche Frau kennt das nicht, der Schuh ist umwerfend und man kann super darin laufen, nur irgendwie scheuert immer wieder die Ferse auf. Die Heel Protection Pads mit dem namen "These Pads are made for Walking", sollen den Fersenbereich vor Reibungen & Einschneiden schützen. Außerdem sollen die Gel Pads zusätzlichen Halt geben.
Anwendung: Schutzfolie abziehen, Pad ankleben. Die transparenten Pads kleben sehr gut, doch durchtanzte Nächte überlebten sie bei mir nicht... Sie Schützen wirklich vorm Einschneiden, doch halten sie nicht so gut wie gedacht.
Ich besitze bereits solche Gel Pads von essence und auch diese konnten mich nicht komplett überzeugen. Außerdem zeichnet sich das eingeprägte "e" Logo leider ab...
Positiv: 1. Der Schuh schneidet nicht ein. 2. Widerverwendbar! Pads unter Wasser abwaschen, trocknen lassen und sie kleben wie neu!
Negativ: In den getesteten Schuhen haben sie den Abend leider nur für ein paar Stunden überlebt. Solltet Ihr tanzen gehen, kann ich Euch die Pads nicht empfehlen.
Mein Fazit: Lidschatten, Lippenstift und Nagellacke konnten mich mit Farbe, Textur und Haltbarkeit komplett überzeugen. Die Cuticle Tattoos werde ich gerne noch in der Anwendung testen, mal sehen wie gut sie halten werden. Nur beim Bronzing Paper bin ich skeptisch. Ich finde es ist noch etwas zu früh für solch ein Produkt, es passt sehr gut zur Kollektion, aber nicht nur Jahreszeit, auch wenn die Temperaturen langsam steigen. Die Protection Pads sind gut, um zum Beispiel die Schuhe einzulaufen, oder Essen zu gehen, aber nichts für durchtanzte Nächte! Insgesamt gefällt mir die Kollektion sehr gut, die Love & Sound Produkte sind einen Blick wert.

Wie gefallen Euch die Produkte, konntet Ihr sie auch vorab testen oder seit Ihr schon einem Display begegnet? Welches ist Euer it Piece - Tops oder Flops?
PR-Sample

Mittwoch, 25. März 2015

[NOTD] The Great Gatsby

Hallo ihr Lieben!

Ich nehme an MoYou London's "The Bookworm" Contest bei Instagram teil und wollte Euch auch auf meinem Blog mein Nail Art zeigen. Wie der Name der Aktion verrät, dreht sich alles um Bücher. MoYou hat neun Titel vorgegeben, die Aufgabe ist es zu mindestens einem Roman ein Design zu kreieren. Die Entscheidung für einen Roman viel mir nicht leicht, ich entschied mich - neben Klassikern wie Romeo und Julia oder Stolz und Vorurteile - für The Great Gatsby. Ich mag die zwanziger Jahre und hätte wohl zu diesem Buch/Film sonst nie ein Nageldesign gepinselt.
Meine Inspiration ist das Gatsby Character Poster zu der Schauspielerin Carey Mulligan. Farblich habe ich mich an ihrem Porträt orientiert und mit kleinen Schwämmen aufgetragen. Für den Gatsby Touch habe ich das Gittermuster abgewandelt und zuvor mit Tape auf die Fingernägel aufgeklebt.

 How To: Zwei Schichten weißen Baselack auftragen und gut trocknen lassen. Mit dem Striping Tape nach belieben ein Muster auf die Nägel kleben. Mit jeweils einem Schwamm eine Farbe auf den Nagel auftupfen - ich habe zuerst Grün auf eine Hälfte aufgetragen, dann Gold, Rosé, Rosa und zum Schluss Silber. Kurz antrocknen lassen und das Tape wieder abziehen, dabei solltet Ihr euch die Reihenfolge merken, in der Ihr das Tape aufgeklebt habt ;). Dies wiederhole ich mit allen Finger. Nachdem alles getrocknet ist, noch einen Überlack für mehr Glanz lackieren.
the Great Gatsby (Tageslicht)
The Great Gatsby (Sonnenlicht)
 Nagellacke: Essie "Blanc" Nr. 1, essence "Mauserl" - aus der Oktoberfest LE, p2 "Happy Gold" - aus der Happy new nails LE, p2 Color Victim "Sparkling Surprise" Nr. 870, Essie "Lovie Dovie" Nr. 20, "Beyond Cozy" - aus der Leading Lady LE, Good To Go Überlack.
 Tools: Stripes Tape, (Haushalts-)Schwamm.
Wenn Ihr jetzt auch Lust habt ein Nageldesign zu kreieren, ich habe Euch oben die Aktion mit allen weiteren Infos verlinkt, Ihr braucht dafür nur einen öffentlichen Instagram-Kanal. Ich würde gerne noch ein zweites Design zu einem weiteren Roman lackieren, doch leider schaffe ich es zeitlich leider nicht, dafür wird es die kommende Woche aber noch andere Nail Arts geben!

P.S. Schaut doch gerne mal bei Instagram @nerus_welt vorbei, ich würde mich freuen <3.

Freitag, 20. März 2015

Nerus Season Favorites Winter 2015

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist Frühlingsanfang. Der Tag startete mit einer Sonnenfinsternis, welche sich bei mir hinter einer grauen Schleierdecke versteckte, zum Mittag hin ließ sich die Sonne dann aber passend zum Kalender Frühlingsbeginn blicken. Darum zeige ich Euch auch dieses Jahr gerne wieder meine Season Favorites!
Im Winter sind einige neue Produkte bei mir eingezogen, welche sich zu meinen Alltags Favoriten gemausert haben und welche ich Euch gerne in meinen Winter Favoriten zeigen möchte. Darunter zum Beispiel der vor kurzem vorgestellte eos Lippenbalsam. Außerdem bekam mein absoluter Lieblings Lidschatten - ein Duo - endlich mal einen Platz in meinen Saison Favoriten Posts.

Augen
Mein absoluter Lidschatten Liebling ist das Maybelline Eyestudio Color Cosmos Duo "Cosmic Black" Nr. 80, welches ich schon Jahrelang verwende - wer es genau wissen will, seit 2011 ;). Mit ihm geht alles, entweder trage ich das Rosa/Mauve mit silbernem Schimmer solo oder kombiniere beide Nuancen in einem schlichten Cosmic Black AMU oder zaubere mit dem kräftigen glitzernden Schwarz Smokey Eyes!

Ich weiß nicht warum, aber im Winter betone ich lieber meine Augen als meine Lippen. Darum folgt auf das Lidschatten Duo noch eine Mascara, sowie ein glitzerner Eyeliner der jeden Lidstrich zum Hingucker macht.
Die Maybelline Lash Sensational Mascara besticht durch ihre spezielle Bürste, welche mir schon etwas zu spezielle ist, mir würden die langen Borsten reichen. Die Mascara sorgt für einen schönen Schwung und hält den ganzen Tag. Sie setzt sich nicht unterm Auge ab, was mir mit nicht wasserfesten Mascaras schon öfters passiert ist. Die Mascara wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich besitze zwei Glitterliner, vor allem um die Weihnachtszeit und zu Silvester kommen sie zum Einsatz. Den essence Crystal Eyeliner "Twinkly Starlight" Nr. 01 - ein glitzerndes Silber mit durchsichtiger Base - verwende ich vorwiegend mit meinen essence Glamour Lashes zusammen, um den Lidstrich anzupassen. Ohne Base ist der Liner kaum sichtbar mit Base (z.B. schwarzem Lidstrich) hingegen funkelt er wie verrückt auf dem Auge.

Lippen
Sobald ich die Augen mehr betone, setzt ich beim Lippenstift auf dezente Nuancen. Außerdem trage ich den essence Longlasting Lipstick "Natural Beauty" Nr. 07 sehr oft zur Uni. Natural Beauty ist ein Rosenholz - aufgetragen ein schönes rosé-nude. Die Longlasting Lippies gefallen mir aufgrund ihrer cremigen Textur und langen Haltbarkeit sehr gut und ich bin ein Fan dieser Serie.

Nägel
Wie eigentlich jedes Jahr, zog zum letzten Nikolaus ein Anny Christmas Set bei mir ein - ein Geschenk von meinen Eltern <3. Ich habe mich nach dem Lackieren sofort in das schimmernde pink/rot changierende Purpur verliebt und auch mit der Haltbarkeit von fünf Tagen war ich sehr zufrieden. Ich verlinke Euch hier einfach mal die Review, damit Ihr die komplette Farbvielfalt von Royal Cupcake bestaunen könnt - so schön!
Das Anny Christmas Cupcake Bakery LE Set mit dem Nagellack "Royal Cupcake" Nr. 199.50 (was für eine Nummer...) und dem matt, pinken Cupcake Anhänger ist super süß, ich muss den Lack unbedingt mal wieder lackieren.

Er ist erst vor einem Monat bei mir eingezogen und schon ein Favorit für jeden Anlass, der OPI Nail Lacquer "Embrace The Gray" aus der Fifty Shades of Grey LE. Die Bücher habe ich nicht gelesen und den Film nicht gesehen, trotzdem zog mich der Aufsteller zur erwähnten Kollektion magisch an und ich entschied mich die zwei helleren Grautöne zu kaufen. Embrace The Gray ist ein mittleres, teilweise leicht grünlich wirkendes, Grau.

Pflege
Im Winter sind meine Lippen oft etwas trocken, dazu kam noch eine Erkältung und aus war es mit dem Lippenstift tragen... Geholfen hat mir da der eos Lip Balm "Strawberry Sorbet" im pinken 'Ei'. Er duftet super lecker nach Erdbeeren und schmeckt auch leicht süßlich. Das tolle an diesem Balm ist, er ist zu 100% natürlich und zu 95% biologisch (bezieht sich auf die Inhaltsstoffe).

Was sind eure Winter Favoriten? Kennt Ihr eines der gezeigten Produkte und verwendet es vielleicht selbst sogar?

P.S. Für mich geht es gleich ins Kino "Die Bestimmung - Insurgent" - freue mich sehr! Was treibt Ihr so? Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende.

Mittwoch, 18. März 2015

Meine Top 3 - Lidschatten Paletten

Hallo ihr Lieben!

Ich trage sehr gerne Lidschatten, meistens fallen bei mir Augen Make ups aber eher dezent aus. Die liebe Diana von I need sunshine ruft bei ihrer 'Meine Top 3' Aktion zur Lidschattenpalette auf und die Wahl viel mir nicht besonders schwer, denn Lidschatten Paletten besitze ich nicht wirklich viele. Monos besitze ich einige und mein absoluter Liebling ist ein Duo. Ich habe mich für drei Paletten entschieden, welche ich oft und gerne - egal für welche Anlässe - verwende. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nur Paletten besitze deren Lidschatten schimmern oder glitzern.
p2 Style Deluxe Designer - 030 Fabulous London
Catrice Smokey Eyes Set - 010 Smoking Area
Manhattan Supernova - 03 Mission To Mars

p2 Style Deluxe Designer - Fabulous London
Meine bevorzugten Nuancen sind Nude- und Brauntöne, darum musste die p2 Designer Palette mit einem Highlighter, drei Lidschatten und einem Gel-Eyeliner auch unbedingt bei mir einziehen. Der Gel-Eyeliner in braun hat leider nicht lange gehalten und ist schnell eingetrocknet, dafür sind die Lidschatten gut pigmentiert.

Catrice Smokey Eyes Set - Smoking Area
Wenn es mal schnell gehen muss und ich mich nicht entscheiden kann, greife ich gerne zu Grau. Beim Kauf dachte ich zuerst, die Palette besteht aus vier Lidschatten, schade das Schwarz ist ein Gel Eyeliner. In der Palette schimmert/glitzert die Farbe, beim Lidstrich ist davon nichts mehr zu sehen. Mit der Palette lassen sich schöne Alltags Looks zaubern, aber auch wie der Name verspricht, Smokey Eyes ;)!

Manhattan Supernova Eyeshadow - Mission To Mars
Von der Manhattan Palette war ich vom ersten Moment an begeistert, denn die Lidschatten sind super gut pigmentiert, was zumindestens früher nicht selbstverständlich war. Außerdem ist die Textur sehr weich. Mein Favorit ist das Bordeauxrot in Kombi mit Rosa, hingegen habe ich das Hellgrau eigentlich noch nie verwendet, keine Ahnung wieso... Die Farben betonen sehr schön blaue Augen.
Wie Ihr gut sehen könnt, habe ich keinen der beigelegten Applikatoren verwende. Die Applikatoren meiner aller ersten Paletten habe ich noch verwendet, da ich keine passenden Pinsel besaß. Nun arbeite ich einfach lieber mit Pinseln.

Welche sind eure Lidschatten Favoriten? Besitzt/Verwendet Ihr mehr Paletten oder Monos?

Montag, 16. März 2015

[NOTD] MoYou Seafood

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche zogen meine ersten MoYou Stamping Paletten bei mir ein, als erste musste ich die Cookbook Nr. 11 mit super süßen Seafood Motiven testen. Online gibt es viele schöne Designs und eines habe ich versucht nachzustempeln, mein Endergebnis sieht aber doch etwas anders aus. Als Base habe ich den schon vorgestellten Bikini So Teeny von Essie verwendet, ein tolles Hellblau mit Schimmer, welcher durch den Topper leider kaum noch zu sehen ist...
Stempeln klappt wie gewohnt, ich habe aber auch noch nicht den super weichen Stempel von MoYou verwendet. Die Paletten finde ich klasse, besonders die Cookbook Serie hat es mir in ihrem fifties Look angetan.

How To: Zwei Schichten blauen Nagellack lackieren und gut trocknen lassen. Stamping Design aussuchen und dieses mit einem weißen Lack - wie gewohnt - auf den Fingernagel stempeln. Auf den Ringfinger habe ich ein anderes Design gestempelt, als auf die restlichen Finger. Haarspray aufsprühen und wieder gut trocknen lassen. Überlack lackieren (durch das Spray verrutsch das Design nicht!).
MoYou Seafood (Tageslicht)
Nagellacke: Essie "Bikini So Teeny" Nr. 219, essence Nail Art Stampy Polish, Essie Good To Go Überlack.
Tools: Konad Stamp Set (nicht auf dem Bild), MoYou Stamping Nail Art Plate - Cookbook Nr. 11 (Fish: Fische rechts und Seafood: Mitte).
Kennt Ihr die MoYou Paletten und habt vielleicht schon eine kleine Sammlung? Oder sind Stampings nichts für Euch? Welche Technik verwendet Ihr am liebsten?