Donnerstag, 12. November 2015

[Rezept] À la Spanischer Mandelkuchen

Hallo ihr Lieben!

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal beim Backen die Formel zum berechnen einer kreisrunden Fläche benötigen würde. Mathe und Kuchen backen, zwei Dinge die ich bis jetzt nie kombiniert habe. Es war einfacher als gedacht und schnell hatte ich die neue Mengenangabe für meine Zutaten raus. Nurnoch einkaufen und die Backstunde konnte beginnen. Mein Rezept basiert auf einem Spanischen Mandelkuchen, heute wird es also nussig. Wir verspeisten zu viert 3/4 des Kuchens, da er so lecker und leicht war.

Rezept
Zeit: 50min.    Schwierigkeit: normal    Springform ∅26

Zutaten: 200g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 50g Butter, 200g Mandeln (gemahlen 100, gehackt 100), 6 Eier, 1 Prise Salz, 1-2TL Zimt, 1-2EL Zitronensaft.

Schritt 1.
Die Eier trennen, das Eiweiß in eine Rührschüssel geben und das Eigelb in eine weitere. Die Butter in Stücke schneiden und in einer Pfanne auf dem Herd (mittlere bis niedrige Stufe) zum schmelzen bringen.
Das Eigelb mit dem Puderzucker (kann gesiebt werden) zu einer schaumigen hellen Masse mit dem Schneebesen des Handmixers verrühren. Die Butter vom Herd und abkühlen lassen.

Schritt 2.
Ein bis zwei Teelöffel Zimt, den Vanillezucker und ein bis zwei Esslöffel Zitronensaft mit der Ei-Puderzuckermasse verrühren. Abwechselnd die Mandeln und geschmolzene Butter mit dem Teig vermengen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eiweiß mit dem Handmixer (mittlere Stufe) steif schlagen. Den fertigen Eischnee erkennt Ihr an den Spitzen am Mixer, wenn sie nicht mehr zerlaufen.

Schritt 3.
Mit einem Teigschaber vorsichtig den Eischnee unter den Teig heben und gleichmäßig vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Teig reingießen.
Bei 175-180°C Umluft, wandert der Kuchen für 30 Minuten in den Ofen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker servieren.
Ich las überall das der Kuchen für 45-50 Minuten in den Ofen soll, aber nach den ersten zehn wölbte sich bereits der Deckel und wurde braun, 30 Minuten haben bei mir locker gereicht. Hierbei kommt es natürlich auch auf den Herd und die Backform an!
Beim schneiden fiel mir auf, das der Kuchen in der Mitte etwas klitschig aussah, schmeckte aber überhaupt nicht danach, sondern leicht, luftig und sehr sehr lecker.

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich unheimlich lecker *_* werde ich mir in meine Rezeptsammlung speichern *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, viel Spaß beim Nachbacken :).

      Löschen
  2. Lacker ich liebe Mandeln!! Ich habe zu auch noch alles hier. Damit überrasche ich glaube ich meinen Mann heute!
    Grüße
    Annie
    todayis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe der Kuchen ist so geworden wie vorgestellt und es hat geschmeckt!
      Ganz liebe Grüße zurück <3.

      Löschen