Dienstag, 29. Dezember 2015

[Rezept] Schmalzplätzchen

Hallo ihr Lieben!

Eine Woche vor den Ferien und Feiertagen begann ich mit dem großen Backen, drei Plätzchen und ein neues Muffin Rezept wollten getestet werden, dazu kamen noch leckere Zimtherzen und Hefebrezel. Das heutige Rezept habe ich früher immer mit meiner Mama gemacht, nach langer Zeit wollte ich es dieses Jahr mal ausprobieren, denn selbst gekauft kann ja jeder. Ich hoffe Ihr kennt alle Schmalzplätzchen, ich liebe sie <3! Natürlich gibt es auch bei mir ein Rezept für beide Varianten.
Das Rezept habe ich von meiner Urgroßmutter, diese kochte leidenschaftlich gerne für ihre Großfamilie, darum musste ich dieses Rezept auch erstmal runterrechnen bevor ich einkaufen konnte. Als Beispiel: Milchreis für 50(!) Personen. Wir essen Milchreis immer zu zweit :D.

Rezept
Zeit: 40min.    Schwierigkeit: einfach    Anzahl: 60 Stück (30helle/dunkle)

Zutaten: 250g Schmalz, 250g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 500g Mehl, Hirschhornsalz (1TL), 1 Prise Salz, 20g Kakao, 1 Vanilleschote.

Schritt 1.
Das Schmalz zerkleinern und in einer Pfanne auf mittlerer Stufe dem Herd schmelzen, so lässt es sich später besser verarbeiten. Es muss nicht komplett geschmolzen sein.
Mehl, Schmalz, Zucker, Vanillezucker, und Salz mit den Knethaken des Handmixers vermengen. Das HHS in einem Esslöffel Wasser verrühren und auflösen, und zum Teig geben. Alles gut verkneten.

Schritt 2.
Den Teig gleichmäßig teilen. Heller Teig: Die Vanilleschote mit einem Messer aufschneiden und das Mark entnehmen - es ist der kleine schwarze Fleck in der Mitte - alles miteinander verkneten, bis sich die Vanille verteilt hat. Dunkler Teig: Kakao zum Teig geben und solange rühren, bis alles braun ist.
Den Ofen auf 175° Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen - sollte es nicht ganz reichen ein kleines drittes Backblech mit Papier auslegen. Erst den hellen Teig verarbeiten! Der Teig war zu klebrig, um ihn auszurollen und auszustechen, darum... Mit der Hand Teig entnehmen und kleine Kugeln formen, sobald alle Kugel auf dem Blech liegen, diese mit der Hand flachdrücken. Die Bleche wandern für 15 Minuten in den Ofen, die Kekse sollen hell bleiben!
Das Rezept geht recht schnell und ist super leicht nachzubacken, außerdem sind selbstgebackene Schmalzplätzchen doch viel besser als gekaufte!
Sie sehen aus als würden sie gleich auseinanderbrechen oder zerbröseln, doch die Hülle ist samtig weich und schmilzt im Mund, während das Innere etwas fester ist.

Welche mögt Ihr lieber, die mit Vanille oder Kakao?

Kommentare:

  1. Die Plätzchen sehen lecker aus :) auch wenn ich sie nicht kenne, würde ich denke ich die Sorte Kakao wählen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann unbedingt probieren Isa! Und Kakao sind auch meine Favoriten ;).

      Löschen
  2. Hmmmm, das sieht ja lecker aus! Ich habe in diesem Jahr zu Weihnachten zum ersten Mal keine Plätzchen gebacken. Meine Kinder sind schon so groß und wollten nicht mehr. Und ich hatte alleine dann auch keine Lust.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war es das zweite Jahr, das ich alleine Plätzchen gebacken habe. Kann auch ganz entspannt sein :D. Und während der Uni komme ich kaum zum backen...

      Dankeschön Anja <3!

      Löschen